Herbst

Lebewesen gären rhythmisch
Tage nähern sich den Nächten
Verfärbung nicht nur im Herzstück

Monumental modert Vergangenheit
Doch Erinnerung wendet die Dinge
Ich füge mich meiner Geburt

Scheinwerfer werden angeknipst
Das Leuchten ist feiner
Dunkler diesmal

So glüht die Ernte des Jahrhunderts
Vorräte befrieden die Angst
Mein jäher Körper verneigt sich


© Friederike Hermanni
, 2020

Veröffentlicht inLyrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« Zurück zur Startseite